Magdeburg, 25.03.2017, von THW OV-Magdeburg

Ausbildung auf der Elbe

Geplant war es etwas anderes...

Die Fahrt auf der Elbe erforderte viel Aufmerksamkeit.

Die Fahrt auf der Elbe erforderte viel Aufmerksamkeit.

Ziel der Märzausbildung war die Vertiefung der Fahrfertigkeiten vor allem von Helfern, die noch nicht so lange in der Fachgruppe sind, sowie die Passage von freifahrenden Fähren und Gierfähren.
Aber manchmal kommt es anders…

Aufgrund des erhöhten Wasserstandes der Elbe war der Fährverkehr auf der Stadtstrecke Magdeburg eingestellt worden. Da am Samstag der Scheitelpunkt dieses unkritischen Frühjahrshochwassers erreicht war, ergab sich die seltene Gelegenheit das Fahren unter Hochwasserbedingungen zu trainieren.
Besondere Herausforderungen dabei sind veränderte Strömungsbedingungen auf eigentlich bekannten Gewässern, veränderter Uferverlauf und das massive Auftreten von Treibgut. Besonders kritische Exemplare wurden durch das M-Boot an Land geschleppt um die Gefahren für die Schifffahrt etwas zu minimieren.

Im Laufe des Tages ergab sich spontan auch noch ein kurzes Treffen mit Beamten der Wasserschutzpolizei, die sich auf einer Probefahrt mit einem neuen Einsatzboot befanden.

Text und Bilder: THW OV-Magdeburg


  • Die Fahrt auf der Elbe erforderte viel Aufmerksamkeit.

  • Die Fahrt auf der Elbe erforderte viel Aufmerksamkeit.

  • Pause am Ufer.

  • Pause am Ufer.

  • Auch Treibgut wurde geborgen.

  • Auch Treibgut wurde geborgen.

  • Auch auf der Rückfahrt musste sehr aufmerksam gefahren werden.

  • Auch auf der Rückfahrt musste sehr aufmerksam gefahren werden.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: