Erxleben (Börde), 28.09.2019

Bergung im Brunnenschacht unter Atemschutz

Zur Reaktivierung eines alten Brunnens mussten große Feldsteine aus 10 Meter Tiefe geborgen werden.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr aus Erxleben (Landkreis Börde) bekommt ein Übungsgelände. Auf der Fläche ist ein 10 Meter tiefer Brunnen der aktiviert werden soll. Leider liegen große Feldsteine am Boden des Brunnens, die die Nutzung unmöglich machen.

Unser THW Ortsverband wurde um Unterstützung gebeten. Kurzer Hand machten wir eine Ausbildung "Retten aus Höhen und Tiefen" daraus.

Das Einsatzgerüstsystem (EGS) wurde über dem Schacht aufgebaut. Mit dem Gasspürgerät wurden erhöhte Werte Methan und Kohlendioxid festgestellt. Das Arbeiten war also nur unter schweren Atemschutz möglich. Die Einsatzkraft setzte im Brunnen Haken in die Feldsteine, damit diese nach oben gezogen werden konnten. 

Sicherheit stand an oberster Stelle. Alles war doppelt gesichert für einen möglichen Zwischenfall im Schacht.

Nach insgesamt acht Stunden Arbeit für Zugtrupp, die Bergungsgruppe und die Fachgruppe Notinstandsetzung/Notversorgung und mit Unterstützung der Feuerwehr konnte die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen werden. 

Wir sind gespannt wie das neue Übungsgelände der Feuerwehr aussehen wird und kommen gern mal zu Besuch.

Unterschied Übung und Ausbildung:

Bei einer Übung wird ein Einsatzauftrag erteilt, der erst nach der Erledigung besprochen wird. Dies steht oft am Ende einer Ausbildungseinheit zur Überprüfung des gelernten oder zum Test des allgemeinen Ausbildungsstands.

Eine Ausbildung setzt auf das Vermitteln von Lerninhalten. So werden z.B. Aktionen angehalten und die Tätigkeiten einzeln besprochen. Eine Ausbildung geschieht nicht unter Einsatzbedingungen. 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: